Verrückte Aktion: Rammstein lassen sich zu Grabe tragen

28. November 2011 0
Verrückte Aktion: Rammstein lassen sich zu Grabe tragen
Planet Sports | STREETWEAR.FASHION.SPORTS

Eine Verrückte PR-Aktion hat sich Rammstein vor dem Konzert in der Berliner o2 World einfallen lassen.

Die Band inszenierte ein öffentlichkeitswirksames Spektakel, das viele Fans sehr irritierte.

Eine schwarze offene Kutsche, gezogen von vier Pferden kam plötzlich an den auf Einlass wartenden Fans vorbeigefahren. Auf der Kutsche befanden sich die sechs Totenmasken, die auch auf dem Cover der neuen BestOf-Platte zusehen sind.

Die Pferde hielten vor einem eigens für diese Aktion gebauten Mausoleum an, wo Fackelträge auf die Ankunft der Masken warteten. Zu Musik wurden später die Köpfe hineingetragen und neben Kerzen plaziert.

Viele Fans waren verwundert, einige sprachen sogar von einer eventuellen Auflösung der Band. Wir hingegen halten es für eine gelungene PR-Aktion zum BestOf-Album „Made In Germany„, welches am Freitag veröffentlicht wird.

Auf der offiziellen Homepage der Band werden weitere Aktionen angekündigt.

YouTube Preview Image

Kommentar schreiben »

 

www.titus.de