CD-Kritik: Billy Talent – Dead Silence

6. September 2012 1
CD-Kritik: Billy Talent – Dead Silence
Sting Tickets bei www.eventim.de
  • Songs
  • Preis
  • Cover

Es ist soweit! Nach „Billy Talent“, „Billy Talent II“ und „Billy Talent III“ erscheint mit „Dead Silence“(bei amazon bestellen) nun das vierte Studioalbum der Kanadier von Billy Talent.

Dabei war es lange Zeit nicht klar, ob die Band ihre sich selbst gesetzte Deadline zur Fertigstellung der neuen Platte wirklich einhalten könnte. Denn neben einigen Problemen beim Schreiben der neuen Tracks wurde auch noch kurzfristig eine Herz-OP von Drummer Aaron anberaumten. Aber es ist alles gut gegangen. Das neue Werk „Dead Silence“ kann ab dem 07. September bei dem Plattenlanden eures Vertrauens erworben werden.

Neben den vorab veröffentlichten Songs „Viking Death March“ und „Suprise, Suprise“, die auch in diesem Jahr schon live bei Rock am Ring und Rock im Park gespielt wurden, befinden sich noch 12 weitere Songs auf der Scheibe.

Billy TalentLos geht’s mit dem Track „Lonely Road To Absolution“, der als kurzes Intro daher kommt und als eine Art Einleitung der schon eben beide erwähnten Songs „Viking Death March“ und „Suprise Suprise“ dient. Die ersten Songs des Albums lassen den wohlbekannten „Billy Talent-Sound“ wieder neu aufleben. Auch „Running Across The Tracks“ und  “Love Was Still Around” punkten mit starken Riffs, wie wir sie schon von den Vorgänger-Alben kennen. Insgesamt  hört sich „Dead Silence“ erwachsener und reifer an. Schnellere Nummern wie “Don’t Count On The Wicked“ oder „Show Me The Way“ und Balladen wie “Stand Up And Run” oder “Swalloped Up Be The Ocean”, bei dem sogar Pianoklänge zu hören sind,  passen perfekt zusammen und machen das Album rund.

Der Mix der Tracks und der Sound machen das düster gehaltene Album zum Erlebnis. Ohrwürmer wie „Surender“ oder „Red Flag“ sucht man, mit Ausnahme von „Suprise Suprise“, aber auf „Dead Silence“ vergeblich. Für Fans der letzten Platten dürften die ganzen Stilwechsel der Platte vielleicht etwas zu viel des Guten sein, machen im Ganzen gesehen aber wirklich Sinn und pushen das Niveau des Albums auf eine neue Stufe.  Billy Talent setzten mit der neuen Platte ihren erfolgreichen Weg als vierköpfige Rockformation weiter fort. Die Band schafft es einen neuen Klang, durch die Mischung aus dem altbekannten Sound und neuen Tönen, zu integrieren. „Dead Silence“ als letzter Track der gleichnamigen Platte haut dann noch richtig drauf und schließt dieses 54 minütige Werk perfekt ab. Wir sind gespannt wie die Songs live gespielt klingen. „Dead Silence“ erscheint am 07. September als Audio-CD (bei amazon bestellen) und am 21. September als Vinyl (bei amazon bestellen).

Billy Talent - Dead Silence

Billy Talent – Dead Silence

Tracklist

01. Lonely Road To Absolution
02. Viking Death March
03. Surprise Surprise
04. Runnin‘ Across The Tracks
05. Love Was Still Around
06. Stand Up And Run
07. Crooked Minds
08. Man Alive!
09. Cure For The Enemy
10. Don’t Count On The Wicked
11. Hanging By A Threat
12. Show Me The Way
13. Swallowed Up By The Ocean
14. Dead Silence

Pre-Listening

 

 

Wer die neuen Songs gerne live hören möchte, hat bei der anstehenden Tour bald die Gelegenheit dazu.
Tickets gibt es bei eventim und in unserem Ticket-Shop

Tickets & Termine

 

One Comment »

  1. Tony Caterev 6. September 2012 um 21:57 - Reply

    Wunderschöne Songs aber doch eher ruhig… Es hieß doch das sie lauter und extremer werden als die vorherigen Songs…? Korrigiert mich wenn ich falsch liege, dennoch ist und bleibt die beste f@ck´n Band ever!!! 🙂

Kommentar schreiben »

 

Herbert Grönemeyer Tickets bei www.eventim.de