Kraftklub boykottiert Echo wegen Frei.Wild-Nominierung

6. März 2013 35
Kraftklub boykottiert Echo wegen Frei.Wild-Nominierung
www.titus.de

YouTube Preview Image
Erst 2012 sangen Kraftklub zusammen mit Casper beim Echo in „Songs Für Liam“: “Hättest Du mich auch geküsst, Dich einfach auf mich draufgestürzt – die Welt wäre vielleicht besser, Frei.Wild endlich aufgelöst. Immer noch für Nazis kein Go, bitte bitte gib mir nochmal ein Album von Eins Zwo.”

In diesem Jahr wurde  die Band  in der Kategorie “Rock/Alternativ National” nominiert. Doch die Freude hielt nicht lange, denn neben Kraftklub, die ärzte, Mia. und Unheilig zählen Frei.Wild zu den Anwärten des Preises. Wie Kraftklub auf ihrer Facebookseite mitteilte, möchte die Band nicht in der Reihe mit der umstrittenen Band mit rechter Vergangenheit genannt werden und bat ihr Management deshalb dafür zu sorgen, dass ihre Nominierung zurückgezogen wird.

Schon vor einigen Wochen sorgten Frei.Wild für Zündstoff, als die Band für das With Full Force Festival bestätigt wurde. Nach dem einige Festival-Sponsoren abgesprungen waren, nahm Frei.Wild abstand von dem geplanten Auftritt (wir berichteten).

Offizielle Meldung

Wir haben unsere Plattenfirma gebeten, dafür zu sorgen, daß
unsere Nominierung für den Echo in der Kategorie „Rock/Alternativ National“
zurückgezogen wird.

Wir möchten nicht weiter in einer solchen Reihe genannt werden.

Obwohl wir uns gefreut haben zusammen mit Mia., Die Toten Hosen, Unheilig, und Die Ärzte nominiert gewesen
zu sein. Schade um die schöne Aftershowparty…

Quelle: facebook.com

Edit: Auch die ärzte melden sich zu Wort:

Hey Leute,

beim ‚Wichtigsten Deutschen Musikpreis“ ist mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert. Da uns der Echo sowieso nie interessiert hat und unsere politische Einstellung hinreichend bekannt sein sollte, liegt der Rest in den Händen der sicherlich weisen Juroren.

Liebe Grüße,

eure Lieblingsband

Quelle: bademeister.com

Hier geht´s zu unserem Interview mit Kraftklub

35 Comments »

  1. Sebastian Finner 6. März 2013 um 12:49 - Reply

    Richtig so Jungs!!! Hut ab 🙂 !!!

  2. Alan Starck 6. März 2013 um 12:50 - Reply

    Auch wenn ich mit Kraftklub, der Musik-Richtung wegen, nicht wirklich was anfangen kann – Top.

  3. Jessica Levecke 6. März 2013 um 12:52 - Reply

    lächerlich is das… einfach lächerlich…

  4. Marion Meier 6. März 2013 um 12:53 - Reply

    richtig so !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! gebt nazis keine chance never ever !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  5. Mav Cherry 6. März 2013 um 12:54 - Reply

    Was ist denn daran lächerlich ?

  6. Luca Schombert 6. März 2013 um 12:55 - Reply

    LAECHERLICH!!

  7. Mav Cherry 6. März 2013 um 12:58 - Reply

    Nochmal … Erläutert lächerlich doch mal !

  8. Jan Lange 6. März 2013 um 13:01 - Reply

    Gute sache!
    Ich würde hier auch gerne mal wissen was daran lächerlich ist…

  9. Alan Starck 6. März 2013 um 13:07 - Reply

    Was bitte ist daran lächerlich, wenn die genannte Band nicht mit einer Band in Reihe genannt werden will, die eine zweifellose rechte Vergangenheit hat und sich nicht klar von jener distanziert…?!

  10. Carlo VB 6. März 2013 um 13:14 - Reply

    Wie kommt es überhaupt, dass Frag.Würdig für „Rock/Alternative National“ nominiert werden? Die kommen doch meines Wissens aus Süd Tirol… Davon abgesehen: Die Reaktion von Kraftklub ist konsequent… 🙂

  11. David Meniw 6. März 2013 um 13:19 - Reply

    erbärmlich

  12. Nadine Gamerdinger 6. März 2013 um 13:20 - Reply

    bescheuert wenn man keine ahnung hat, informiert euch doch erstmal über Frei.wild anstatt gleich nazis zu schreien nur weil jemand dumm geredet hat ohne ahnungt zu haben…

  13. Alan Starck 6. März 2013 um 13:21 - Reply

    Habe was gelesen, das mind. 1 Bandmitglied einer nominierten Band, in dieser Kategorie, deutscher Staatsbürger bzw. in DE geboren sein muss, da der Drummer in Bayern geboren ist…
    Irrtum vorbehalten.

  14. Gabriella Told 6. März 2013 um 13:24 - Reply

    lächerlich ist, dass nun viele bands sich sympathiepunkte holen wollen, indem sie gegen FW schiessen, ohne sich wirklich damit auseinandergesetzt zu haben. Dass die FW-mitglieder eine zweifelhafte und stürmische vergangenheit haben zweifelt niemand an, jedoch distanzieren sie sich klar davon. Wieso sonst sollten fans während den konzerten mit der band „nazis raus“ rufen? wieso wird gerade bei dieser band – die sich mit HEIMATLIEBE befasst – ein vergleich mit nazis geboten? es ist traurig wenn man alles nachplappert nur um gut dazustehen. Nichts gegen KK, sie sind gut, und sie sind konsequent, die begründung allerdings nicht wirklich akzeptabel

  15. Marion Meier 6. März 2013 um 13:42 - Reply

    ja ne is klar du sagst es HEIMATLIEBE !!!!!!!!! na klingelst bei dir ?????????????? genau sowas is das problem

  16. Corinna Schimsky 6. März 2013 um 13:47 - Reply

    Die Ärzte haben sich auch dazu gemeldet: http://www.bademeister.com/v9/news/news.php?b=1&c=2

  17. Gabriella Told 6. März 2013 um 13:49 - Reply

    ein Wort das du anders verstehst als ich und schon wirfst du dich darauf? Ich hoffe nicht, dass du so engstirnig durchs Leben gehst und glaubst, alle Heimatliebende sind Nazis. tschuldigung wa?

  18. Andrea Stolz 6. März 2013 um 13:50 - Reply

    Es gibt so viele tolle deutschsprachige Sänger/innen und Gruppen, da würde ich persönlich nie auf die Idee kommen ausgerechnet Musik der Grauzone zu hören und solche Bands somit zu unterstützen. Aber es muss jeder letztendlich für sich entscheiden was er hört und wie er handelt. Von daher Respekt an Kraftclub!

  19. Rene Goris 6. März 2013 um 14:42 - Reply

    Manchen würde es mal ganz gut tun, wenn sie sich mit Südtirolern oder Vorarlbergern unterhalten. Dann würden diese Pfeifen, zu denen ich nun auch Kraftklub zählen muss verstehen was in den Köpfen der Menschen vorgeht die in dieser Region leben.

  20. Rock am Ring - Blog 6. März 2013 um 14:48 - Reply

    Auch die ärzte melden sich zu Wort:
    Hey Leute,

    beim ‚Wichtigsten Deutschen Musikpreis“ ist mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert. Da uns der Echo sowieso nie interessiert hat und unsere politische Einstellung hinreichend bekannt sein sollte, liegt der Rest in den Händen der sicherlich weisen Juroren.

    Liebe Grüße,

    eure Lieblingsband

  21. Rene Goris 6. März 2013 um 14:52 - Reply

    Bei Kraftklub wird jetzt auf Gefällt mir nichtmehr geklickt. Wer meint Musikpreise für linksmotivierte Propaganda zu verwenden der kommt bei mir auf den Index.

  22. hatanix 6. März 2013 um 16:07 - Reply

    hey also es gibt punkbands mit nicht fragwürdigen sondern eideutigen rechten vergangenheiten da ist es egal da williwucher und co ja zum „urgestein“ des punk gehören dies reicht um so etwas vom tisch zu wedeln? wenn eine solche band nun aber goldende platten holt dann wirds wieder nach oben geholt? desweiteren, was auch für frei.wild sprechen sollte, ist die eindeutige abneigung gegen rechte fans mehr denn je! dann wird es als anmaßend genannt sich mit juden zu vergleich aber genau so ist es denn es ist ein willkürlich geschürter hass gegen band und fans um selbst besser da zu stehen. leider haben politisch nicht korrekte menschen etwas mehr zu tun als sich und ihre musikvorlieben zu rechtfertigen ansonsten gerne mal wieder ein neuer kommi…
    Mit freundlichen grüßen
    Hatanix

  23. hatanix 6. März 2013 um 16:11 - Reply

    Oh ich möchte nochmal was los werden wer von grauen zonen spricht sollte sein primitives köpfchen nehmen und solange gegen wände hauen bis alles blut und schubladendenken draußen sind sorry aber es sollte schon so sein das es mehr gibt als rot und braun zur fdp sagt doch auch keiner grauzonenpartei….
    MfG Hatanix

  24. Stefan Stoeps Bü 6. März 2013 um 16:21 - Reply

    Kindergarten…!

  25. Jan 6. März 2013 um 16:31 - Reply

    So ich finde es richtig wenn man aus politischer Überzeugung eine Nominierung ablehnt, jedoch finde ich, dass es hier aus den falschen Gründen bzw. wegen der falschen Band geschieht. Ja der Sänger von Frei.Wild hatte eine Neonazivergangenheit, von dieser distanzieren sich er und die gesamte Band aufs schärfste. Außerdem darf ich auf einige Antinazi-Kampagnen verweisen: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=200010606807342&set=o.155925984594&type=3&theater Zusätzlich sprechen sie sich in einigen Liedern eindeutig gegen Rassismus und Extremismus aus (z.B. Das Lied: Das Land der Vollidioten). Außerdem finde ich, dass an Heimatliebe überhaupt nichts rechtsradikal ist, oder wollt ihr etwa alle Amerikaner Nazis nennen, Stolz auf die Heimat ist im Grunde doch was gutes, außerdem vertreten sie eben so wie Die Toten Hosen und die Ärzte sozialkritische (Punkt-) Themen ( z.B. das Lied: Die Welt brennt). Ich hoffe ich habe einige von euch zum Nachdenken bewegt.
    LG Jan

  26. Chris Tin 6. März 2013 um 16:35 - Reply

    Abgesehen davon, dass ich Freiwild nicht mag. Wer hier heimatliebe als faschistisch ansieht, sagt dann was über amis? Informieren leute. Und zwar selber. Dafür ist das Internet gedacht.

  27. Joel 6. März 2013 um 17:10 - Reply

    Ich finde es auch nicht wirklich cool. Ich höre alle Bands die oben aufgezählt sind (naja Mia. nicht so) aber ich finde es dennoch scheiße, dass sie einfach nur wegen Frei.Wild nicht hingehen nur weil sie etwas von Heimatliebe singen dürfen wir Deutschen nicht mehr stolz auf unser Land sein wir haben die beste Demokratie auf der Welt aber dürfen nicht wie Türken, Amerikaner oder Russen oder was weiß ich stolz auf unser Land sein das ist einfach nur lächerlich…. ich kenne auch schwarze Leute die total auf Frei. Wild abfahren und sie bockt es nicht ob sie einen Rechts Vergangenheit hatten oder nicht…

  28. Egon 6. März 2013 um 17:41 - Reply

    Ehm … wem interessiert es überhaupt ob da irgendwer hin geht ???? Was für eine Diskussion … Ich würde das mal eine Win/Win Situation nennen … Frei.Wild wird jetzt von noch mehr Kiddies gehört die einfach mal aus der Reihe tanzen wollen. KraftKlub hat ein Statement abgegeben und werden alleine deshalb schon geliebt … Man sollte sich lieber mal auf wichtige Nachrichten konzentrieren als auf so nen Müll ^^ … Naja trotzdem jeden das was er mag

  29. Helgeee 6. März 2013 um 17:47 - Reply

    Trettet doch alle zurück, was ist denn das für ein Wettkampf? Diese Diskussion ist für mich Sinnlos, was früher einmal war, irgendwann ist auch mal gut.

  30. stefanie 6. März 2013 um 20:10 - Reply

    einfach dumm sowas die haben nicht den hauch einer Ahnung und urteilen über sowas wie Nazis warum Frei.wild war ist und wird nie eine Nazi band sein es ist echt lächerlich das man etwas behauptet und nicht mal den hauch einer Ahnung hat was die band macht geschweige denn sich mit dem Thema befasst und dann noch so über reagiert ganz im ernst ihr plappert doch eh alle nur nach was irgend jemand in den raum wirft und bildet euch keine eigene Meinung wenn euch das zu aufwendig ist dann haltet halt ganz die fresse!!!!

  31. Grenze 6. März 2013 um 20:13 - Reply

    da denk ich mir nur so what :D:D

    ist schon lächerlich, diese entscheidung

  32. thony chopper 8. März 2013 um 00:08 - Reply

    also zum Thema warum ist das lächerlich… vilt weil sie eine rechte Vergangenheit haben…ich wiederhole… VERGANGENHEIT

    nur Kunden, ganz Deutschland hat eine rechte Vergangenheit und wir werden daran nichts ändern können… also wem das nicht passt der kann gerne gehen

  33. Eiskalt 8. März 2013 um 15:21 - Reply

    einfach nur lächerlich.
    Frei.wild ist und bleibt eine der besten Bands.
    NO NAZIS.

  34. NO CHANCE 8. März 2013 um 15:24 - Reply

    Ich stimme Eiskalt zu ! Wer enkt Frei.Wild hat etwas mit rechtsrock zu tun ist einfach nur genauso engstirnig wie all diese bekloppten Nazis.

    Ihr sprecht von Toleranz und akzeptanz und grenzt sofort alles aus was in euren Augen nich 1000% links ist?

    IHR seit genauso schlimm wie diese Nazis.
    Tut mir Leid, ist aber so !

  35. KEINE GRAUZONE 8. März 2013 um 17:56 - Reply

    Wo ist frei.wild dnen bitte in der grauzone?`!
    also mal ganz ehrlich… diese band ist sowas von gegen nazis… guckt euch die ganzen projekte an ! Nur weil sie ihre heimat lieben sind sie nazis? pfff… was ein scheiss. dann sind alle Franzosen, Amerikaner, Russen und Engländer etc auch nazis?! HEIMATLIEBE hat mit nazi sein NICHTS zu tun ! Liebt ihr eure Heimat nicht ? ist sie euch egal?! Ganz ehrlich sowas dummes hab ich selten gehört.

Kommentar schreiben »

 

Planet Sports | STREETWEAR.FASHION.SPORTS