Rock am Ring: Namensstreit vor Gericht.

12. Juni 2014 76
Rock am Ring: Namensstreit vor Gericht.
Bruce Springsteen Tickets bei www.eventim.de
Rock am Ring 2014 - Fans

Rock am Ring 2014 – Fans

Jetzt wird´s hässlich. Wie wdr.de mitteilt will die Nürburgring GmbH verhindern, dass die Marek Lieberberg Konzertagentur das Festival beim kommenden Standortwechsel im nächsten Jahr ohne ihre Zustimmung „Rock am Ring“ nennen darf.

Wie bereits bekannt plant MLK, nach der Kündigung des Vertrages der Nürburgring GmbH, nach Mönchengladbach umzuziehen.

Das Landgericht Koblenz soll bereits den Eingang des Antrags auf die einstweilige Verfügung bestätigt haben. Für den 23. Juni hat das Landgericht einen Verhandlungstermin angesetzt.

Update: 13. Juni

Am gestriegen Abend veröffentlichte Marek Lieberberg auf Rock am Ring – Webseite eine Presseerklärung zum Rechtsstreit:

Mit Befremden nehme ich die Stellungnahme der Nürburgring GmbH i.E. zur Kenntnis.

Es ist in meinem Augen der Ausdruck eines fragwürdigen Stils, wenn die Gegenseite hier Vertragsinhalte öffentlich interpretiert und einseitig auslegt. Dies gilt umso mehr, als die Nürburgring GmbH i.E. diesen Vertragsinhalt sogar wissentlich falsch wiedergibt. Dies ist nicht mein Verständnis einer reklamierten „kooperativen“ Zusammenarbeit. Über die strittigen Fragen wird nunmehr ein unabhängiges Gericht entscheiden. Ich halte es nicht für glücklich und es ist auch nicht meine Art, diese Entscheidung zu präjudizieren. Ich werde mich gegen die Vorwürfe mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln wehren und ich bin der festen Überzeugung, dass die Fakten für mich sprechen.

Quelle: rock-am-ring.com

Sicher dir dein Nürburgring-Abschiedsshirt

Abschiedsshirt

Abschiedsshirt

Neben unseren Fanshirts zur diesjährigen Rock am Ring-Ausgabe (wir berichteten) bietet unser Merch-Shop nun auch ein spezielles Abschieds-Shirt . I’ll never forget RaR am Nürburgring!

Neben den Abschieds-Shirt und dem Line Up Shirts 2014 findet ihr im Shop viele weitere tolle, reduzierte Fan-Merch-Artikel.

Hier geht´s zum Merch-Shop



Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de

76 Comments »

  1. Flo Roos 12. Juni 2014 um 12:16 - Reply

    Wie erbärmlich…

  2. Lars Hübscher 12. Juni 2014 um 12:16 - Reply

    Lächerlich !!

  3. Julie Wünsche 12. Juni 2014 um 12:16 - Reply

    NA NU GEHTS ABER LOS xD

  4. Julie Wünsche 12. Juni 2014 um 12:17 - Reply

    Wollen sie dann nicht auch Herr der Ringe verklagen? 😀

  5. Daniel Telgen 12. Juni 2014 um 12:17 - Reply

    sie haben es doch nun schon als GRÜNE HÖLLE beworben das ist doch jetzt wirklich nur garstig was die machen , reicht es nicht das beste Festival um seinen ort gebracht zu haben ….. Zeigt aber auch was für angst di haben das ihr Nürburgring eben doch nicht das alleinige Zugpferd für die Massen war

  6. Nadja Endlein 12. Juni 2014 um 12:18 - Reply

    Jetzt wird´s richtig lächerlich und ein Grund nicht zur Grünen Hölle zu fahren…. Hammer

  7. Maurice Hää 12. Juni 2014 um 12:18 - Reply

    Oh Mein Gott, Mark Lieberberg hat diesen Namen in Umlauf gebracht und wo Mark ist so heißt dieses Festival auch weiter „Rock am Ring“.

  8. Nadia Noreen Dadd 12. Juni 2014 um 12:20 - Reply

    Dumm, dass MLK die Namensrechte hat 🙂

  9. Thorsten Schwonbeck 12. Juni 2014 um 12:21 - Reply

    vllt sollte man mal einen shitstorm gegen capricorn einleiten..

  10. Winfried Keuter 12. Juni 2014 um 12:22 - Reply

    Capricorn bekommt nun schon kalte Füße. Das ganze ist meiner Meinung nach zum scheitern verurteilt. Hier hat der Nürburgring einen riesen Fehler gemacht den er nicht wieder ausmerzen kann. R.I.P Nürburgring

  11. Sascha Norkowski 12. Juni 2014 um 12:23 - Reply

    So ein dümmlich zickiges Verhalten ist absolut inakzeptabel! Zur Hölle mit der grünen Hölle!

  12. chaoskarma 12. Juni 2014 um 12:24 - Reply

    WIE ÜBERTRIEBEN !!!

    Da sollte die Capricorn Nürburgring GmbH aber aufpassen, dass nicht bald der „Herr der RINGE“ an der Tür klopft …

  13. Evi Karalnik 12. Juni 2014 um 12:25 - Reply

    was für fotzen.

  14. Matthias Fasshauer 12. Juni 2014 um 12:25 - Reply

    Ganz Hässliche Nummer von Capricorn Nürnber.

  15. Sven Engel 12. Juni 2014 um 12:27 - Reply

    Es lebe für immer Rock am Ring!

  16. Karsten Ludwig 12. Juni 2014 um 12:29 - Reply

    FUCK YOU GRÜNE HÖLLE!

  17. Tobias Klein 12. Juni 2014 um 12:30 - Reply

    Sollen die Gladbacher eine Straße am JHQ in Ringstraße umbenennen, dann passt der Name doch wieder…..glaube nicht, dass capricorn erfolg haben wird, da der name und das logo geschützt ist, und „am ring“ ist so viel aussagend…..

  18. Daniel Telgen 12. Juni 2014 um 12:33 - Reply

    der Name passt eh es gibt in MG eine alte rennstrecke namens Grenzland-Ring oder sowas ^^

  19. Stefanie Balboa 12. Juni 2014 um 12:34 - Reply

    Wie son kind, das im Supermarkt keine Süßigkeiten bekommt

  20. Mav Cherry 12. Juni 2014 um 12:37 - Reply

    Mega unnötig ! Ich piss dem Kerl aufen kopp

  21. Christian Rademacher 12. Juni 2014 um 12:37 - Reply

    Capricorn wird damit nicht durchkommen die Namensrechte liegen nicht bei denen. In den USA würde das wieder anders aussehen ^^

  22. Natalie Klingel 12. Juni 2014 um 12:41 - Reply

    Unnötiger geht net mehr!

  23. Ludwig Lulu 12. Juni 2014 um 12:41 - Reply

    Jan Rae

  24. Rene Schindler 12. Juni 2014 um 12:42 - Reply

    Hat MLK nicht eh die rechte an den Namen? Ist doch mittlerweile ne Marke geworden… naja ich gebe der grünen hölle zwei jahre… danach ist rar wieder an gewohnter stelle 🙂

  25. Nickel Lange 12. Juni 2014 um 12:46 - Reply

    Super cool! 😀
    Ich würde mich für capricon freuen! 🙂 die ringretter!

  26. Philip Neuß 12. Juni 2014 um 12:47 - Reply

    Marek kann das Ding auch Miley Cyrus Rockfestival am Pillemannberg nennen und wird die Grüne Hölle trotzdem überbieten.

  27. Sebastian Cla 12. Juni 2014 um 12:47 - Reply

    in 2 Jahren ist der Ring pleite und da findet dort oben gar nichts mehr statt…

  28. Susanne Faas 12. Juni 2014 um 12:52 - Reply

    Die übertreibens ganz schön! Schlimm genug das es nicht mehr dort stattfindet un dann wollen sie ihm auch noch den Namen nehmen.
    Langsam reichts ma -.-

  29. LoloThreethousand Fantastic 12. Juni 2014 um 12:53 - Reply
  30. David Katthöfer 12. Juni 2014 um 12:56 - Reply

    quatsch, in 2 jahren haben die rock am ring fans so viel geld gesammelt um den ring zu kaufen und rock am ring zurück zu holen! 😉

  31. Eric Maul 12. Juni 2014 um 13:07 - Reply

    Oder Marek hört endlich auf n Geizhals zu sein und teilt seinen ohnehin viel zu großen Kuchen mal

  32. Ferris J. Sperveslage 12. Juni 2014 um 13:16 - Reply

    Philip Neuß: Made My Day! 😀

  33. Al Ex 12. Juni 2014 um 13:17 - Reply

    😀

  34. Franky Grimes 12. Juni 2014 um 13:22 - Reply

    Da hat wohl jemand ein köddel in der Hose nachdem er gehört hat „Wir sind der Ring, wir sind der Ring!!!“

  35. Rock am Ring - Blog 12. Juni 2014 um 13:23 - Reply

    Wir fragen uns wann Audi und das Olympisches Komitee von Capricorn verklagt werden. Müssen zukünftig alle Leute die Ehe- oder Freundschaftsringe tragen eine Gebühr an den Autozulieferer zahlen? Und was ist mit Ringern? Wird der Dachverband dieser Sportart bald von Capricorn geführt? Auch dürften die Erben von Johnny Cash sicherlich für den Song „Ring of Fire“ bald zur Kasse gebeten werden. 😉

  36. Franky Grimes 12. Juni 2014 um 13:24 - Reply

    Und nicht vergessen Peter Jacksons „Herr der Ringe“

  37. Loretta Bierwagen 12. Juni 2014 um 13:27 - Reply

    Auf nimmer Wiedersehen Herr Lieberberg!

  38. Jacqueline Rose 12. Juni 2014 um 13:28 - Reply

    Wie lächerlich einfach, erst den Vertrag kündigen und um die Konkurrenz auszuschalten, klagen wir mal…. Wie lächerlich, haben jetzt wohl schon Angst, dass ihr Festival in die Hose geht 😀 dass nenne ich mal Angst 😀

  39. Maximilian Rohloff 12. Juni 2014 um 13:47 - Reply

    Die Grüne Hölle wird doch einfach mal niemand besuchen 😀

  40. Loretta Bierwagen 12. Juni 2014 um 13:52 - Reply

    da liegst du aber mal sowas von FALSCH!

  41. Stef Fi 12. Juni 2014 um 14:09 - Reply

    Das ist sowas von lächerlich! Ich scheiß auf die grüne Hölle.!
    Hoffe das gibt nen flop!

  42. Barbara Vom Bey 12. Juni 2014 um 14:13 - Reply

    Definitv eine seltsame Aktion. nun gut. Scheiß drauf wie das Festival heißt grüne Hölle oder Rock am Ring. Entscheident wird das Line Up sein und da muss ich ehrlich sagen hat sich der Lieberberg in den letzten Jahren wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert…..

  43. Frank Macke 12. Juni 2014 um 14:19 - Reply

    Schon sehr traurig daraus einen Rosenkrieg zu machen!!! Ist schon schlimm genug das beides voneinander getrennt wird!!..,man gezwungen wird sich zu entschieden ohne die Möglichkeit eines Vergleiches zu haben…und so bleibe ich vom Herzen her Rock am Ring treu!!! …Für mich ist Rock am Ring eine große Familie auf die ich mich jedes Jahr riesig freue und der klaut man nicht den Namen!!! Den „Wir Sind Der Ring“!!!!

  44. Sibille Scholtys 12. Juni 2014 um 14:35 - Reply

    Ich hör immer scheiß line up, scheiß line up! Bei so vielen Bands wird ja wohl für jeden was dabei sein. Wer da war, hat doch gesehen, dass es ein Erfolg auf ganzer Linie war ! Da hat man aber nix vom scheiß line up gehört. Man kann’s nicht jedem recht machen. Auch ich konnte mit der ein oder anderen Band herzlich wenig anfangen. Das bleibt aber bei vier Tagen nicht aus. Auf der einen Seite wird sich beschwert die Tickets sind zu teuer, auf der anderen scheiß line up. Dann bleibt doch zuhause !!! Wir werden sehen wer am Ende bei welchem Festival erfolg hat !!!

  45. Sandra Gaupp 12. Juni 2014 um 14:54 - Reply

    Wer hat’s erfunden? Garantiert nicht Ricola…

  46. Loretta Bierwagen 12. Juni 2014 um 14:59 - Reply

    Wir ham den RING!

  47. Julian Hansen 12. Juni 2014 um 15:03 - Reply

    Was für ein Schwachsinn! Natürlich steht es für DEN Ring aber wenn das nächste Festival halt zufällig neben dem Storchenring stattfindet?! ^^ Passt doch dann wieder. 😀

  48. Tom Otto 12. Juni 2014 um 15:12 - Reply

    Wie lächerlich das ganze wird :O

  49. Anonymous 12. Juni 2014 um 15:17 - Reply

    Wenn MLK das nicht hat patentieren lassen, oder den Namen sonst irgendwie sichern lassen, so kann Capricorn damit machen was er will. Find ich auch berechtigt, dass Rock am Ring am Nürburgring bleibt.

  50. Sabrina Deiss 12. Juni 2014 um 15:32 - Reply

    Die versuchen sich ins gemachte Nest zu setzen und die Lohrbeeren von jemand anderem einzusammeln! Sie sollten sich mal stark überlegen was sie tun. Ich werde weiterhin zu Rock am Ring gehen egal am welchem Ort es stattfindet. Jedoch nur solange es MLK gehört. Das ganze hört sich für mich verdammt stark danach am das hier jemand den anderen als Konkurrenz ausschalten will. Also hier wäre ich gleich dabei gegen diese Verbrecher Carpicon vorzugehen und meine Stimme für Marek stark zu machen. Ich eine jetzt reicht es entgültig was die abziehen. Marek sein Lebenswerk weg nehmen geht es noch???

  51. Anonymous 12. Juni 2014 um 15:43 - Reply

    Am 04.10.1993 hat Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co. KG die Marke für Veranstaltung von Musikkonzerten und Unterhaltungsdarbietungen eingetragen.
    Da bin ich mal gespannt worauf die sich stützen wollen.

  52. Mastacheata 12. Juni 2014 um 15:52 - Reply

    Was ich gerade bei einer kurzen Recherche beim DPMA komisch fand:
    ROCK AM RING ist einmal als Wortmarke für den Bereich „Veranstaltung von Musikkonzerten und Unterhaltungsdarbietungen; Tonträger“ seit 1993 von MLK eingetragen.
    Andererseits gibt es aber für praktisch alles vorstellbare Merchandising Material eine gleichlautende Marke die seit 1997 für die Nürburgring GmbH eingetragen ist.
    Wenn jetzt diese Nürburgring GmbH das Ding ist was bankrott ist und von Capricorn gekauft wurde, dann hat MLK wohl ziemlich schlechte Karten.
    Aber generell finde ich diese Aufteilung schon seltsam.

  53. Benedikt Bauer 12. Juni 2014 um 16:15 - Reply

    Beim DPMA gibt es zwei Marken „ROCK AM RING“.
    Eine für Konzerte, Veranstaltungen und Tonträger bei MLK (seit `93) und eine für fast alles was man unter dem Begriff Merchandise zusammenfassen könnte bei der Nürburgring GmbH (seit `97).
    Ist die Nürburgring GmbH nicht genau das Unternehmen das von Capricorn gekauft wurde?
    Könnte das jetzt heißen, dass MLK Probleme bekommt mit dem Merchandising unter dem Namen Rock am Ring?

  54. Rock am Ring - Blog 12. Juni 2014 um 16:19 - Reply

    Benedikt Bauer dann müsste MLK ja auch schon in diesem Jahr Probleme mit dem Merch haben oder? Trotzdem merkwürdig das die Rechte so aufgeteilt sind.

  55. Sabrina Deiss 12. Juni 2014 um 16:23 - Reply

    Also ich bin klar für Lieberberg. Ich hoffe das er vor Gericht sein Recht bekommt

  56. TheDuke 12. Juni 2014 um 17:01 - Reply

    Rock´n Heim war ein Schritt zu früh.
    Das Teil hätte z.B. nach Mönchengladbach gepasst. Vieleicht als Mönchen Rock Bach oder so. 😀
    Und das RAR nächstes Jahr zum Hockenheimring.
    So wäre auch die Beibehaltung des Namens Rock am Ring plausiebel zu erklären.
    So wie´s jetzt ist, gibt´s für MLK ja irgendwie keine Begründung, den Namen Rock am Ring weiter zu behalten. Für was auch, außer um die eigenen Rachegelüste zu befriedigen?!?

    Wie es auch immer ausgehen mag…
    Capricorn boykottieren, MLK wird neu servieren!
    Ich hoffe das Caprocorn sich bei ihrem grüne Hölle Zeugs so richtig verrechnen wird.

    So wird zumindest mein Beitrag aussehen um Marek seinen mehr als verdienten Respekt zu zollen.

  57. Gerhard Michels 12. Juni 2014 um 17:34 - Reply

    Hat Herr Lieberberg etwa schon wieder gelogen, als er gesagt hat, dass ihm die Namensrechte gehören? Der Mann wird immer unglaubwürdiger…

  58. Robert Haller 12. Juni 2014 um 18:01 - Reply

    Oh oh oh, hoffentlich werden die Anwalts- und Gerichtskosten nicht auf das Ticket verrechnet…

  59. Zündi Rella 12. Juni 2014 um 22:00 - Reply

    denken die ernsthaft, dass die mit so nem kack noch viele leute haben, die sich ihr festival ansehen?? das zeigt doch schon wie die ticken. geld geld geld!!!

  60. Markus Schmidt 13. Juni 2014 um 06:50 - Reply

    hey leute einmal kurz bitte eure aufmerksamkeit!!!! ich hab ne idee wie wir Marek ubterstützen könnten! lasst uns ne unterschriftenaktion machen lasst uns diesen idioten zeigen dass die da nich einfach so mit durchkommen! WIR SIND DER RING!!! 😉

  61. Calvin Kny 13. Juni 2014 um 07:32 - Reply

    Marek lieberberg hat die namensrechte?
    Am arsch!!!
    Die nürburgring gmbh besitzt die rechte an dem eigennamen ‚der Ring‘ ergo kann lieberberg da gar nix machen.
    Außerdem findet Rock am ring nur deshalb nicht mehr am Nürburgring statt weil sich euer achso heiliger Marek Lieberberg
    1. Nie an die konditionen gehalten hat
    2. Eine gewinnteilung des festivals verlangt hat die jeden standortanbieter in den ruin treibt
    3. Den besuchern einfach nur das geld ais der tasche zieht mit unnormalen Preiserhöhungen und ausreden wie „besondere geologische gegebenheiten“ oder „sondersteuer für früh anreisende“

    Viel Spaß also nächstes jahr in mönchengladbach bei pop am ring.. wenn da ernsthaft wie angekündigt miley cyris auftaucht dann lach ich jeden von euch einzeln aus das ihr immernoch da hin geht!

    Ein jahrelanger ringrocker

  62. nano 22. Juni 2014 um 15:56 - Reply

    An Calvin…
    Vollidiot!!!

  63. Jay Line Finé 23. Juni 2014 um 09:32 - Reply

    Schwierig. Fakt ist: Marek Lieberberg hatte die Idee und hat es ungesetzt. Mag sein, dass er da Anfangs auch unterstützung eines Mitgliedes der Nürburgring GmBh hatte, das nun nicht mehr dabei ist. Im Endeffekt die MLK aber hauptsächlicher Ausrichter gewesen, MLK hat alle Risiken für Erfolg und Scheitern getragen, weil MLK auch repräsentativ für Rock am Ring steht. Allerdings ist die Marke Rock am Ring auf zwei Parteien eingetragen und die Frage ist, wem gehört der größere Anteil am Namen? Wie sieht das aus nach der Insolvenz des Rings? Gibt es vielleicht Verträge, die MLK die alleinigen Rechte nach der Insolvenz zu stehen oder steht eventuell eine Pfändung aus? Marek Lieberberg wird sich heute rechtfertigen und der Vertrag sagt vielleicht auch, dass beide den Namen verwenden dürfen. Sehr wahrscheinlich ist allerdings, dass MLK die Nürburgring GmbH auszahlen wird um alleiniger Rechteinhaber zu sein und wenn es der NGmbaH wirklich um die Insolvenz geht in diesem Streit, wird sie das Angebot annehmen. Denn ihnen nützt ein Namensrecht ohne Einwilligung zur Nutzung nichts.

  64. Wolfgang Rohse 23. Juni 2014 um 09:38 - Reply

    Marek gewinnt

  65. Al Ex 23. Juni 2014 um 09:40 - Reply

    Alles Gute Marek !

  66. Alex Köllner 23. Juni 2014 um 10:07 - Reply

    wenn ich das richtig in erinnerung habe, hat mlk die namensrechte für konzerte, die nürburgring gmbh die namensrechte für merchandise etc. – könnte also schwierig werden…

  67. Ronja Katzekratz 23. Juni 2014 um 10:19 - Reply

    Meinetwegen können sie das Festival Chantal oder Kevin nennen, solange die Bands stimmen…

  68. Frank Macke 23. Juni 2014 um 10:30 - Reply

    Im Grunde genommen extrem albern wenn der Name auch noch geklaut wird, wobei sie schon nen neuen Namen für ihr Festival haben!!

  69. EmPunkt EmPunkt 23. Juni 2014 um 10:54 - Reply

    Es ist albern und je mehr gehetzt wird, umso unsympathischer werden mir capricorn sowie der Nürburgring langsam!!

  70. Kai Tschirner 23. Juni 2014 um 11:12 - Reply

    Dem MAREK gehört die Marke. Er ist Markeninhaber beim Markenamt für „Rock am Ring“ zur Nutzung für Veranstaltungen seit 1993 bis 2023 und ggf länger! Siehe hier: https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/2046294/DE

  71. Alex Köllner 23. Juni 2014 um 11:23 - Reply

    Kai Tschirner ja für veranstaltungen, aber nicht für merchandise…

  72. Nickel Lange 23. Juni 2014 um 12:37 - Reply

    Ich hoffe der Name bleibt am ring 😉

  73. Nicolas Konz 23. Juni 2014 um 13:23 - Reply

    @Nickel Lange die Argumentation mit den Ticketpreisen ist absoluter Nonsens

  74. Sven Rauch 23. Juni 2014 um 13:57 - Reply

    Nickel Lange, ich bitte um Quellen Angaben (seriöse). Ansonsten, Ruhe. Ich HASSE dieses Halbwissen & Dummgeschwätz

  75. Stefan Fichna 23. Juni 2014 um 13:59 - Reply

    Mir is völlig wurscht wie die Festivals heißen. Anders als bei leider zu vielen anderen intressiere ich mich ledeglich für ein solides Festivalgelände und vor allem für die Bands!

  76. Heiko Anderka 23. Juni 2014 um 14:20 - Reply

    Ich seh das so wie stefan Fichna!ausserdem versteh ich nicht was dieses gelabber über wer ist der Böse und wer ist der Gute sind beides geschäftsmänner/Unternehmer und wem es schlechter geht da brauchen wir ja wohl nicht drüber reden!

Kommentar schreiben »

 

www.titus.de