Review: Beatsteaks – 18. und 19.11.2014 Köln Palladium

23. November 2014 0
Review: Beatsteaks – 18. und 19.11.2014 Köln Palladium
Herbert Grönemeyer Tickets bei www.eventim.de

 

Beatsteaks-Konzerte sind bekannt für ihre hohe Energie, besonders wenn der Veranstaltungsort Köln heißt. Hier fühlen die fünf Berliner sich mehr als heimisch, haben in der Vergangenheit einige ihrer Hits produziert und feierten hier damals ihren ersten Gig außerhalb ihrer Heimatstadt.

Beatsteaks live in KölnAuf der „Creep Magnet“-Tour standen gleich zwei Abende in der Domstadt am 18. Und 19. November auf ihrem Tourplan. Wir besuchten beide Konzerte und hatten die Gelegenheit am ersten Abend die Band abzulichten. Als Supportact werden die Beatsteaks auf Tour aktuell von Bilderbuch aus Wien begleitet, die leider an beiden Tagen nicht überzeugen konnten. Mit ihren sehr speziellen Songs war es auch schwer gleich ein so großes Publikum zu begeistern.

Um 21:00 Uhr war es dann soweit. Die Beatsteaks betraten die Bühne des ausverkauften Palladiums. Gestartet wurde an beiden Tagen fulminant mit „Up on the Roof“. Mit Songs wie „As I Please“, „Monster“, „Cheap Comments“,  „DNA“, „Everything Went Black“ und  „Jane Became Insane“ folgte dann eine bunte Mischung aus neuen und bekannten, älteren Songs. Die Fans waren aus dem Häuschen und tanzten gewohnt schweißtreibend zu den Songs der Berliner.

Beatsteaks live in KölnFrontmann Arnim verfolgte das treiben vor der Bühne oft mit großen Augen. Hier sah man genau, warum die Beatsteaks so gerne in Köln spielen. Die Fans kennen hier wirklich keine Grenzen und so ist es auch kein Wunde das die Band die Stadt als ihre zweite Heimat bezeichnet. Arnim, der bei einem vorherigen Konzert einen Miniskusanriss erlitt, konnte auf der Stage nicht so wie er gerne wollte. Durch seine Verletzung waren große Tanzeinlagen sowie Stagediving diesmal leider nicht möglich. Trotzdem versuchte er am ersten Tag das unmögliche möglich zu machen, was ihm jedoch sichtbar weitere Schmerzen bescherte.  Angespornt durch die große Begeisterung der Fans biss der Sänger jedoch auf die Zähne und nahm sich ab und an einen Gehstock zur Hilfe.

Es folgten Tracks wie „Summer“,  „Gentleman of the Year“, „Milk & Honey“, „Let Me In“ und „SaySaySay“. Eine Reise in die Bandvergangenheit gab  es danach mit den Tracks „Barfrau“ und „Fool“, die sich beide auf der ersten Platte der Beatsteaks befinden. Ein weiteres Highlight war zudem ein Cover des Rolling Stones-Songs „Beast of Burden“. Lieder wie „Hello Joe“, „Hey Du“, „Hand in Hand“, „Automatic“ und „I Don’t Care as Long as You Sing“ durften natürlich auch nicht fehlen. Beatsteaks live in KölnNach drei Zugaben verabschiedete sich die Band am ersten Tag mit einem Cover von „So Lonely“, welches die Beatsteaks, wenn auch in einer anderen Version, bereits vor einigen Jahren gespielt haben und mit dem erneuten Spielen das Fanherz an vergangene Zeiten und Konzerte der Band erinnerte. Der zweite Abend wurde mit „I Never was“ beendet. Als Dankeschön für zwei ausverkaufte Konzerte und ein enthusiastisches Publikum hatte sich die Band einer ganz besonderen Überraschung ausgedacht. Nach dem Konzert am zweiten Tag verschenkte die Band am Ausgang 500 Tickets für das kommende Konzert in Dortmund. Eine Aktion die so in der Bandgeschichte bisher einmalig ist.

Wie immer waren die Konzerte ein Genuss. Auch wenn Arnim gehandicapt war und war die Freude auf beiden Seiten riesig. Auch die Setlists konnten sich wirklich sehen lassen. Die Berliner schafften es neue und alte Songs harmonisch im Gleichgewicht zu halten, was für ein perfektes Konzertvergnügen an zwei Tagen sorgte.

Setlist 18.11.2014

01. Up on the Roof
02. As I Please
03. Monster
04. Cheap Comments
05. DNA
06. Everything Went Black
07. Jane Became Insane
08. Summer
09. Gentleman of the Year
10. Milk & Honey
11. Let Me In
12. SaySaySay
13. Demons Galore
14. Barfrau
15. Fool
16. Beast of Burden (The Rolling Stones Cover)
17. Hello Joe
18. Hand in Hand

1. Zugabe:
19. Under a Clear Blue Sky
20. Cut Off the Top
21. Automatic
22. I Never Was

2. Zugabe:
23. Hey Du (Ilona Schulz Cover)
24. Frieda und die Bomben (Fu Manchu Cover)
25. I Don’t Care as Long as You Sing

3. Zugabe:
26. Hail to the Freaks
27. So Lonely (The Police Cover)

Setlist 19.11.2014

01. Up on the Roof
02. As I Please
03. Monster
04. Cheap Comments
05. DNA
06. Everything Went Black
07. Jane Became Insane
08. Summer
09. Gentleman of the Year
10. Milk & Honey
11. Let Me In
12. SaySaySay
13. Demons Galore
14. Beast of Burden (The Rolling Stones Cover)
15. Hello Joe
16. Hand in Hand

1. Zugabe:
17. Under a Clear Blue Sky
18. Cut Off the Top
19. Automatic

2. Zugabe:
20. Hey Du (Ilona Schulz Cover)
21. Frieda und die Bomben (Fu Manchu Cover)
22. I Don’t Care as Long as You Sing

3. Zugabe:
23. To Be Strong
24. Atomic Love
25. So Lonely (The Police Cover)
26. I Never Was

Unser Interview mit Schlagzeuger Thomas Götz findet ihr hier.

Fotos

Kommentar schreiben »

 

Elton John Tickets bei www.eventim.de