Olli Schulz – 10.12.2012 Düsseldorf Zakk

Am 10. Dezember startete mit dem Konzert im Düsseldorfer Zakk die zweite Tourhälfte der „Save Olli Schulz“-Tour zum gleichnamigen Album.

In einer fast schon familiären Atmosphäre, im intimen Rahmen, präsentierte der Songwriter neben neuen und alten Songs auch viele lustige Geschichten aus seinem Leben.

Olli Schulz kann man nicht in eine Schublade stecken. Er ist mehr als „nur“ ein Sänger, Songwriter oder Entertainer. Neben seinen Ausflügen als Radiomoderator und als Sidekick der Sendung Neoparadise bewies der sympathische Hamburger in Düsseldorf ein weiteres Mal seine Stand-Up Comedy – Qualitäten. Mit übersichtlicher Bühnenshow und Equipment, welches zum größten Teil aus zwei Gitarren, ein Mikrofon, einem Barhocker, einem Schlagzeug, einem Beamer und einem iPad bestand, begeisterte er seine Fans im ausverkauften Zakk.

Als Intro diente ein Film, der Schulz auf lustiger Art und Weise als Roadie für Thees Uhlmann zeigte. Schon hier wurde klar, dass es an diesem Abend viel zu lachen geben würde. Songs wie „Schrecklich schöne Welt“, „Wenn es gut ist“ und „Vorführeffekt“ folgten. Weiter zeigte Schulz einen kleinen Einspieler von Freund und Kollegen Jan Böhmermann, der gezwungen wurde den Songwriter auf höchster Ebene zu loben. Neben lustigen Songs überwogen an diesem Abend wohl eher die romantischen Liebeslieder die zudem meist mit projizierten Tierbildern den „Ohhh“-Effekt beim weiblichen Teil des Publikums noch enorm erhöhte. Bekannte Lieder wie „Spielerfrau“ oder „Halt die Fresse, krieg´n Kind“ durften an diesem Abend genauso wenig fehlen.

Die Stimmung war gut, wenn auch nicht mit Rockkonzerten vergleichbar. Im Zakk stand das Publikum eher ruhig da und hörte den lustigen Anekdoten des Oliver Marc Schulz zu. Es wurde u. a. eine Geschichte von ihm und die ärzte-Drummer Bela B. erzählt, die bei einer Benefizveranstaltung Stress mit einigen Konzertbesuchern bekamen.

Wie viel Wahrheit jedoch in seinen Geschichten steckt ist für uns zwar nicht überprüfbar, jedoch auch egal, denn sie unterhielten das Publikum ungemein und dies ist letztendlich das wichtigste an so einem Abend. Teilweise geriete durch seine Erzählungen die musikalische Darbietung in den Hintergrund, trotzdem war es nie langweilig. Wie schon erwähnt, Olli Schulz ist ein Multitalent.

Weitere Songs waren „Koks & Nutten“, „Song ohne Grund“ oder „Die Ankunft der Marsianer“. In der Zugabe begab sich Schulz dann von der Bühne runter in mitten seiner Fans, wo er zusammen mit ihnen ein Cover von Oasis Hit „Wonderwall“ zum Besten gab.

Ein schöner Abend zwischen Comedy und Musik ging zu Ende. Wie Herr Schulz auf seiner Facebookseite vor dem Konzert verriet, wird er im nächsten Jahr eine Tourpause einlegen um an einem neuen Album zu arbeiten. Bis zum nächsten Konzert müssen wir dann also leider noch etwas waren!

Videos

„Spielerfrau“ live @ Zakk Düsseldorf
YouTube Preview Image

„Halt die Fresse, krieg`n Kind“ live @ Zakk Düsseldorf
YouTube Preview Image

„Wonderwall“-Cover live @ Zakk Düsseldorf
YouTube Preview Image

Fotos



Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de