Motörhead – 25.11.2012 Oberhausen Turbinenhalle

Nach den Konzerten bei Rock am Ring und Rock im Park gab die Kult-Rock Band Motörhead ihr erstes Deutschland Konzert ihrer aktuellen Tour in der Turbinenhalle Oberhausen. Mit den beiden Support-Acts Diary of a Hero und Anthrax freuten wir uns auf einen Abend harter und schneller Musik.

Schon gegen 16 Uhr standen die ersten hauptsächlich männlichen in schwarz gekleideten Fans in der Kälte und warteten auf Einlass. Um 17:30 Uhr öffneten dann endlich die Türen und die Leute strömten in die Halle, die sich schnell füllte. Die noch relativ junge Metalband Diary of a Hero eröffneten den Abend und konnten mit ihren Sound und ihren Lieder die alteingesessen Fans überzeugen. Allerdings waren die Songs von ihrem zweiten Album wesentlich besser. Wir sind gespannt wie sich diese Band weiter entwickeln wird.

Um 19:45 Uhr kam dann die Trash-Metal Band Anthrax auf die Bühne. Sie zeigten mit ihrem unvergleichlichen Sound, dass sie ein würdiger Co-Headliner dieses Abends waren. Joey Belladonna wusste gekonnt mit dem Publikum zu agieren um diese in einer einstündigen Performance anzuheizen. Neben dem üblichen Headbangen der langhaarigen Metalheads gab es auch Circel-Pits zu sehen. Wir hätten euch gerne Fotos der beiden Support-Acts geliefert, aber leider war es uns untersagt, unsere Kamera mit in die Halle zu nehmen.

Nach einer 30 Minütigen Umbaupause und beständigen Sprechchören der warteten Fans betraten dann endlich Motörhead die Bühne die mit „I Know How to Die“ das Spektakel eröffneten. Die ohnehin warmen Temperaturen in der vollen und ausverkauften Turbinenhalle erreichten nun ihr Maximum. Die Luft war heißt, die Menge tobte. Lemmy Kilmister und Philip „Wizzo“ Campbell waren wie immer unbeschreiblich gut an ihren Gitarren und Mikkey Dee überzeugte unter anderem mit einem spektakulären Solo am Schlagzeug. Hits wie „Metropolis“, „Rock it“ und „Going to Brazil ließen die Fans ausrasten. Natürlich durfte mit „Killed by Death“ und das letzte Lied vor der Zugabe „Ace of Spades“ an diesen Abend nicht fehlen! Nach einer kurzen Pause und dem lautstarken Jubel der Fans betrat Motörhead wieder die Bühne um eine kurze Zugabe mit insgesamt zwei Songs zu spielen. Der erste war ein Cover von Thin Lizzy´s „Are you ready“ gefolgt von „Overkill“.

Fazit des Abends: Ein gewohnt gutes und sehr lautes Motörhead Konzert. Allerdings war es mit eine Motörhead-Performance von etwas über eine Stunde leider viel zu kurz. Dennoch hatte die Band um Lemmy uns einen unbeschreiblich tollen Abend erleben lassen.

Setlist

01. I Know How to Die
02. Damage Case
03. Stay Clean
04. Metropolis
05. Over the Top
06. Doctor Rock
07. Guitar Solo
08. The Chase Is Better Than the Catch
09. Rock It
10. You Better Run
11. The One to Sing the Blues
12. Going to Brazil
13. Killed by Death
14. Ace of Spades

Zugabe:
15. Are You Ready
16. Overkill

Fotos

Text und Fotos by Timo



Rock am Ring Tickets bei www.eventim.de