Review: Beasteaks – 07.12.2011 Essen Grugahalle

8. Dezember 2011 1
Review: Beasteaks – 07.12.2011 Essen Grugahalle
Rock im Pott Tickets bei www.eventim.de

YouTube Preview Image

Was für ein Konzert. Wir sind sogar jetzt noch geflashed vom gestriegen Abend. Das Konzert in Essen hat im Vergleich den Gig in Köln am 02.12 noch einmal übertroffen. Was für ein Abriss! Als wir um ca. 17 Uhr vor der Halle ankamen, standen ca. 100 Leute vor uns in der eisigen Kälte. Der Vorplatz füllte sich jedoch sehr schnell und die Zeit verging wie im Flug. Nach dem Einlass stürmte die Menge in die Halle. Die Fans liefen in Richtung des ersten Bereiches, vor dem aufgestellten Wellenbrecher. Hier gab es dann die erste Überraschung. Obwohl die Halle in zwei Bereiche unterteilt worden war, gab es keine Bändchen für die vordersten Plätze. Zwei Securitys „überwachten“ den Bereich auf jeder Seite, mit einem Absperrband. Die Halle füllte sich schnell. Irgendwann wurde der erste Bereich dann dich gemacht. Fans die gerade sich etwas zu trinken geholt hatten und deren Freunde noch dort standen, wurden nicht mehr in diese Zone reingelassen. Leider wurde das Vorgehen nicht konsequent durchgesetzt. Einige wenige durften dann doch passieren, andere die sich vorbeimogeln wollten wurden von den Securitys verfolgt und sogar abgeführt. An der notdürftig errichteten Absperrung sammelten sich eine immer größer werdende Menschentraube. Durch diese Menschenmenge konnten die Securitys im Graben des hinteren Wellenbrechers nicht richtig arbeiten. Die Sicherheit war extrem gefährdet. Wir konnten mitansehen wie ein Security eine verletzte Frau in den Graben zog, die behandelt werden musste. Durch die Menschenmenge am Ende des Grabens konnte die Frau jedoch nicht  abtransportiert werden. Erst nach Gedränge der Helfer aus dem Graben konnte der Weg freigemacht werden. Einige waren so schlau und wählten den Weg über die Tribünen um wieder in den ersten Bereich zu gelangen. Die Securitys hatten die Lage einfach nicht mehr unter Kontrolle. Letztendlich wurde die Absperrung aufgegeben und viele Fans stürmten in die erste Zone die danach natürlich überfüllt war. Zum Glück ist jedoch nichts passiert. Aber das System sollte die Securityfirma jedoch noch einmal überdenken. Es ist nich die erste fragwürdige Entscheidung dieser Firma gewesen!

Jetzt aber zum Konzert. Die Beatsteaks fingen mit „Atomic Love“ an, gefolgt von „Monster“. Hier gab es dann das erste Highlight. Die Band wurde bei „Monster“, so wie bei weiteren Songs von den Bläsern von Seeed begleitet. Einfach klasse! Bei „Not Ready To Rock“ wurde, wie schon in Köln und bei anderen Konzerten dieser Tour, „Hate To Say I Told You So“ von The Hives gespielt. Außerdem wurde „Teenager Liebe“ von die ärzte angestimmt und die Coverversionen S.N.A.F.T von Ton Steine Scherben und „In Bloom“ von Nirvana gespielt. Bei „Automatic“ forderte Arnim die Männer auf, die Frauen auf die Schulter zu nehmen. Ein herrliches Bild.

Auch in Essen wurde nach der ersten Zugabe so getan ob das Konzert zu Ende wäre. Die meisten Leute gingen schon Richtung Ausgang, als die Band wieder zurück kam um „Summer“ zum Abschluss zu spielen.

Für uns war es das bestes Beatsteaks-Konzert des Jahres!

Da der Bericht des Konzertes in Köln schon so viele Bilder beinhaltet, haben wir uns gedacht, dass wir euch vom Gig in Essen lieber mal ein paar mehr Videos zu verfügung stellen.

Hier gehts zu unserem Interview mit Torsten und Bernd von den Beatsteaks vom 02.12.2012. Außerdem könnt ihr hier bei unserem Gewinnspiel T-Shirts der Band gewinnen

Videos

Cheap Comments live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Ain’t Complaining live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Hand In Hand live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Cut Off The Top live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Automatic live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Let Me In live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

In Bloom (Nirvana-Cover) live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

I Don’t Cara As Long As You Sing inkl. Teenager Liebe (die ärzte) live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

Zweite Zugabe Summer live @ Grugahalle Essen
YouTube Preview Image

 

Setlist

1. Atomic Love
2. Monster
3. Milk & Honey
4. Coming Over You
5. Cheap Comments
6. Not Ready To Rock
7. Jane Became Insane
8. Under a Clear Blue Sky
9. House on Fire
10. Soljanka
11. Let’s See
12. Ain’t Complaining
13. Hand in Hand
14. Hey Du
15. To Be Strong
16. Behaviour
17. Sampler
18. Automatic
19. S.N.A.F.T.
20. Hail to the Freaks
21. Soothe Me
22. Let Me In

1. Zugabe

23.In Bloom
24. Hello Joe
25. I Don’t Care As Long As You Sing

2. Zugabe

26. Summer

One Comment »

  1. Chris 8. Dezember 2011 um 19:17 - Reply

    habt ihr auch hello joe gefilmt, fand ich absolut genial gestern.

Kommentar schreiben »

 

Bruce Springsteen Tickets bei www.eventim.de