Slipknot spielen im Februar in Berlin und Hamburg

16. Oktober 2014 0
Slipknot spielen im Februar in Berlin und Hamburg
Mario Barth Tickets bei www.eventim.de

Mit Slipknot kehrt die wohl kompromissloseste Alternative-Metal-Formation der letzten zwei Jahrzehnte nach einer sechsjährigen Auszeit endlich zurück! Die Band aus Des Moines/Iowa, die sich seit 1995 mit einem höchst martialischen Äußeren sowie einem brachial wütenden Sound in eine vollkommen eigene Liga der Härte gespielt hat, findet mit ihrem am 17. Oktober erscheinenden, fünften Album .5: The Gray Chapter zu alter Stärke zurück. Mehr als 20 Millionen verkaufte Tonträger, elf Platin- und 38 Gold-Schallplatten sprechen für ihre Ausnahmestellung in der zeitgenössischen Metal-Szene. Dennoch brauchte die Formation viel Zeit, um den tragischen Verlust ihres 2010 verstorbenen Bassisten Paul Gray zu verkraften. Das neue Album ist ein letzter Gruß an den ehemaligen Mitstreiter. Am 7. und 8. Februar 2015 haben die deutschen Fans Gelegenheit, Slipknot in Berlin und Hamburg live zu erleben.

Slipknot - Prepare For Hell Tour

Slipknot – Prepare For Hell Tour

Des Moines in Iowa ist ein hartes Pflaster. Oftmals steht der Ort sinnbildlich für das, was der Amerikaner „White Trash“ nennt: Aufgrund einer hohen Arbeitslosenquote leben viele Menschen in Trailerparks, für einen Großteil bietet die Zukunft wenig Positives. In dieser Atmosphäre wuchsen auch neun junge Männer auf, die sich nach einigen ersten Versuchen zu Slipknot zusammentaten. Neben einem Sound, der in Härte und krachender Vielschichtigkeit seinesgleichen sucht, legte die Band auch viel Augenmerk auf die visuelle Darstellung. Bis vor einigen Jahren traten die Mitglieder in der Öffentlichkeit versteckt hinter Masken auf, die dem Horrorfilm-Genre entlehnt sind, und nannten sich schlicht „Nummer 0“ bis „Nummer 8“.

Mit diesem martialischen Auftritt sowie einem Sound, der neben den typischen Metal-Zutaten mit intensiver Rhythmik, angsteinflößenden Klanglandschaften und zahlreichen DJ-Samples aufwartet, konnten Slipknot zügig viele Fans auf der ganzen Welt finden. Nach dem bereits beachtlich erfolgreichen Debüt Slipknot(1999) stieg das neunköpfige Kollektiv mit dem zweiten Album Iowazu weltweiten Stars auf – das Album platzierte sich in den Top 5 der USA, Englands und Deutschlands. Seither folgte jedes weitere Album – Vol. 3: (The Subliminal Verses(2004) und All Hope Is Gone(2008) – diesen Erfolgen. Ihr bislang letztes Album stieg in sieben Nationen sogar bis an die Spitze der Hitlisten, darunter auch in den USA. Sieben Grammy-Nominierungen sowie der Gewinn zahlloser Preise wie den Kerrang! Award, Revolver Golden Gods Award, NME Award und Metal Hammer Award untermauerten ihre Einzigartigkeit.

Im Anschluss an die ausgedehnte Tournee zu All Hope Is Goneerlebte die Band eine Zäsur. Gründungsbassist Paul Gray erlag 2010 einem Herzversagen. Als internes Vermächtnis erschien die DVD (sic)nesses, woraufhin sich die Mitglieder eine längere Auszeit verordneten. 2012 wurde die Best Of-CD Antennas From Hell veröffentlicht. Zudem verkündete Drummer Joey Jordison 2013 seinen Ausstieg. Doch davon abgesehen, war es für mehrere Jahre ruhig um Slipknot.

Erst zu Beginn dieses Jahres wurden die Arbeiten an einem neuen Album aufgenommen. Gitarrist Jim Root machte den Anfang mit ersten Songentwürfen, nach und nach stießen die weiteren Mitglieder wieder hinzu: Frontmann Corey Taylor, die Percussionisten Shawn „Clown“ Crahan und Chris Fehn, Gitarrist Mick Thomson, DJ Sid Wilson sowie Sampler-Experte Craig Jones. Gemeinsam schufen sie das zugleich wütendste als auch liebevollste Slipknot-Werk, das sich in vielen Songs mit dem Verlust von Paul Gray auseinandersetzt. „Er hätte das Album geliebt“, erklärt Corey Taylor. „Wir kreieren Wutanfälle, lösen Explosionen aus reiner Energie mit unserer Musik aus. Und wir werden es auch weiterhin tun.“

Tickets für die beiden Shows gibt es ab sofort bei eventim und in unserem Ticket-Shop.

Tickets & Termine

Kommentar schreiben »

 

www.titus.de